Über Uns

Trainingszeiten:

Anfänger DO 17:30 - 19:00

 


Geschichte des Vereins

Die Wurzeln von Kickboxen Gratwein liegen in Rein. Dort wurde 1970 unter Walter Zötsch und Johann Miko der Kickbox-Club-Rein gegründet. Zu dieser Zeit wurde der traditionelle Shotokan Karate ausgeübt. Erst 6 Jahre später, 1976, vollzog sich der Waldeln zum Kontaktkarate, das dem heutigen Kickboxen entspricht. Im selben Jahr erreichte die Reiner Truppe bei der ersten österreichischen Mannschaftsmeisterschaft den sensationellen 3.Platz. Auch ein Jahr darauf, 1977, stellten sie bei der steirischen Landesmeisterschaft diese hervorragende Leistung unter Beweis und kehrten als Vize-Landesmeister zurück.

Aufgrund der besseren Trainingsmöglichkeiten siedelte der Verein 1986 von Rein nach Gratwein, wo wir heute noch trainieren. Bei der Europameisterschaft 1988 in Karlsruhe wurde Manfred Weingerl als erster Gratweiner Europameister. Manfred Fröhwein, Manfred Kugler und Heinz Schmidt durften je einen Vize-Europameister-Titel mit nach Hause nehmen.

Mit 01.01.1998 wurde der Gratweiner Verein von Johann Miko an Manfred Weingerl übergeben, der von da an die Agenden des Vereins zusammen mit Obmann-Stv. Rudi Schmidt leitet.

Aufgrund dieses phantastischen Werdegangs finden sich die erfolgreichsten IAKSA-Kickboxer in den Reihen der Gratweiner.

Zeitungs Artikel 2012

 

21.3.12
21.3.12